Show Less
Restricted access

Dialogisches Management

Series:

Jendrik Petersen

Die Thematik «Dialogisches Management» scheint zunächst an Utopie zu grenzen und «der Quadratur des Kreises» sehr nahe zu kommen. In den letzten 15 Jahren haben sich allerdings Autoren aus verschiedensten Perspektiven zu Wort gemeldet und auf die Notwendigkeit dialogischer Mitgestaltung von Wirtschaft und Gesellschaft hingewiesen. Eine Ursache für diesen Sinneswandel mag darin liegen, dass aufgrund der gestiegenen Komplexität des Alltages bisherige Orientierungsmuster immer weniger zu greifen scheinen. Organisationen und deren Management bestimmen nicht nur das wirtschaftliche, sondern eben auch das gesellschaftliche Leben stark mit. Sie müssen sich aber auch im Umkehrschluss zunehmend Fragen zur Legitimation eigener Entscheidungen und Handlungen stellen (lassen). Dieser Herausforderung lässt sich letztendlich nur mit Hilfe einer Dialogbereitschaft in Organisationen und der Organisationen mit der Außenwelt begegnen.
Aus dem Inhalt: Management, Organisation und Dialog – Kritische Mündigkeit und Mitverantwortung – Argumentative Entfaltung von zwei philosophischen Leit- und Prüfkategorien – Wirtschafts- und Unternehmensethik als Anstöße zur Entfaltung ökonomischer Vernunft – Grundlagen für Dialogisches Management?! – Bildung als Voraussetzung einer vernünftigen Ermöglichung und Ausgestaltung dialogischer Managementprozesse – Die föderalistische lernende Organisation als Rahmen dialogischer Managementprozesse.