Show Less
Restricted access

Methoden informeller Umweltbildung

Series:

Lars Wohlers

Erst seit wenigen Jahren findet im deutschsprachigen Raum eine verstärkte theoretische Beschäftigung mit informeller Umweltbildung statt. Neben der Erkenntnis der Bedeutsamkeit informeller Lernprozesse bestehen derzeit noch erhebliche Defizite hinsichtlich praxisorientierter Qualifizierungsmöglichkeiten in diesem Bereich. Hier setzt dieses Methodenbuch an. Die vorgestellten Methoden informeller Umweltbildung sind gedacht als Einstieg und übersichtsartiger Beitrag zur Qualifizierung von in diesem Bereich tätigen Mitarbeitern. In Frage kommende Einrichtungen sind Zoos, Schutzgebiete, Botanische Gärten, Planetarien, Museen (u.a. Science Center), Aquarien, etc.
Aus dem Inhalt: Lars Wohlers: Informelle Umweltbildung als Edutainment - Probleme und Chancen – Cordelia Vaerst/Jörg Pauli/Raimund Finke: Gästeansprache – Arne Mensching/Michael Steeghs: Gästeführungen – Bettina Wilke: Theaterpädagogische Projekte – Lars Wohlers: Texte – Peter Szekeres: Lehrpfade – Helma Schröder: Audiovisuelle Medien – Eileen Förster: Karten und Kartenmaterialien – Eva Siekierski: Evaluation.