Show Less
Restricted access

Katholisch-theologisches Schrifttum im Spiegel der Kritik der «Theologischen Literaturzeitung» in der Zeit der Redaktion Adolf Harnacks (1881-1910)

Series:

Chilhon Josef Hwang

Adolf Harnacks (1851-1930) Bemühen um eine Annäherung zwischen den Konfessionen und seine Auseinandersetzung mit dem römischen Katholizismus schlugen sich besonders in seiner von 1881 bis 1910 dauernden Redaktionstätigkeit der Theologischen Literaturzeitung, der protestantischen Rezensionszeitschrift über alle theologischen Neuerscheinungen in Deutschland, Frankreich und Italien, nieder. In der Zeit zwischen dem Ersten Vatikanum und dem «Modernismus»-Streit war Harnack selbst ein Kritiker für oder gegen das katholisch-theologische Schrifttum und zugleich Redakteur, der seinen persönlichen Einfluß auf die Redaktion ausüben konnte. Den Rezensionen deutschsprachiger katholisch-theologischer Literatur in der Theologischen Literaturzeitung unter Harnacks redaktioneller Leitung systematisch nachzugehen und sie in einer nach Fachrichtungen gegliederten Zusammenschau darzubieten, ist Absicht und Zweck dieser Untersuchung.
Aus dem Inhalt: Harnack und die Theologische Literaturzeitung – Katholische Kirche und Theologie vom zweiten Drittel des 19. Jahrhunderts bis zum Anfang des 20. Jahrhunderts – Die Katholische Theologie im Urteil der Theologischen Literaturzeitung (1881-1910).