Show Less
Restricted access

Die Produktion von Milch und Fleisch in der schweizerischen Landwirtschaft des 19. Jahrhunderts als Gegenstand bäuerlicher Entscheidungen

Das statistische Bild der Entwicklung der Rindviehhaltung und ihre ökonomische Interpretation

Series:

Thomas Steiger

Die vorliegende Arbeit ist in zweifacher Hinsicht ein Beitrag zum Verständnis der Agrargeschichte und der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung der Schweiz. Erstens entwirft sie ein statistisches Bild der Entwicklung der Rindviehhaltung, welche im 19. Jahrhundert zur wichtigsten Einkommensquelle der schweizerischen Landwirtschaft geworden ist. Zweitens wird im Rahmen der Frage nach möglichen Interdependenzen zwischen industrie- und agrarwirtschaftlicher Konjunktur versucht, die beobachteten Wachstumsschwankungen in der Produktion von Milch und Fleisch unter dem Aspekt der Anpassung der bäuerlichen Produzenten an sich verändernde Preisrelationen zu interpretieren.
Aus dem Inhalt: 1. Das «Reaktionsumfeld» der bäuerlichen Ent- scheidungsträger - 2. Bäuerliche Reaktionen auf Veränderungen von Preisrelationen - 3. Schätzung der Bruttoproduktion von Milch und Fleisch der schweizerischen Rindviehhaltung im 19. Jahrhundert.