Show Less
Restricted access

Pragmatische Spezifika der Kommunikation von Russlanddeutschen in Sibirien

Entlehnung von Diskursmarkern und Modifikatoren sowie Code-switching

Series:

Renate Blankenhorn

Russlanddeutsche in Sibirien verwenden regelmäßig russische pragmatische Funktionswörter und alternieren häufig zwischen den Kontaktsprachen Russisch und Deutsch. In dieser Studie wird gezeigt, wie russische Diskursmarker und Modifikatoren sowie Code-switching verwendet werden, um kommunikative Intentionen wie die Strukturierung von Redebeiträgen zu realisieren oder Einstellungen zum Ausdruck zu bringen. Situative, soziale und kognitive Faktoren werden analysiert und deren Relevanz diskutiert. Am Beispiel dieser bilingualen Strategien der Diskursregulierung und Äußerungsmodifizierung wird der Zusammenhang zwischen bilingualem Sprachverhalten und kontaktinduziertem Sprachwandel erörtert. Damit werden synchronische und diachronische Fragestellungen der Sprachkontaktforschung miteinander verbunden.
Aus dem Inhalt: Die Russlanddeutschen als Sprachminderheit (Geschichte und sprachliche Entwicklung) – Russischer Einfluss auf russlanddeutsche Varietäten – Entlehnung russischer Diskursmarker und Modifikatoren – Sprachwahl und Code-switching in gruppeninterner Kommunikation.