Show Less
Restricted access

Tarifgemeinschaft und mehrgliedriger Tarifvertrag

Rechtsfragen multilateraler Tarifbeziehungen

Series:

Andreas Dymke

Der Zusammenschluss mehrerer tariffähiger Parteien zum Abschluss mehrgliedriger Tarifverträge ist sowohl auf Gewerkschafts-, als auch auf Arbeitgeberseite ein bekanntes Phänomen. Die hierbei auftretenden Rechtsfragen sollen in dieser Arbeit aufgezeigt und einer Lösung zugeführt werden. Im Hinblick auf die Dogmatik des Tarifvertrags werden zunächst die Besonderheiten des mehrgliedrigen Tarifvertrags untersucht. Anschließend wird das Innenverhältnis der Parteien einer Seite behandelt. Hierauf aufbauend gilt die weitere Untersuchung spezifischen Fragen der Koalitionsfreiheit, insbesondere der Grundrechtsträgerschaft. Der Arbeitskampf um mehrgliedrige Tarifverträge bildet einen weiteren Schwerpunkt. Abgeschlossen wird die Untersuchung mit der Erörterung der Allgemeinverbindlicherklärung mehrgliedriger Tarifverträge und prozessualer Fragen.
Aus dem Inhalt: Begriffliches und Rechtstatsachen – Das Außenverhältnis der Parteien – Das Innenverhältnis der Beteiligten – Tarifgemeinschaft und Koalitionsfreiheit – Tarifverhandlungen und Arbeitskampf – Allgemeinverbindlicherklärung und prozessuale Fragen.