Show Less
Restricted access

Wahrung von Gläubigerinteressen in der Gesellschaftskrise

Eine rechtsvergleichende Studie zu zivilrechtlichen Instrumenten bei der Fortführung einer Krisen-GmbH

Series:

Christine Höhn

Diese Arbeit untersucht ausgehend von der funktionellen Rechtsvergleichung zivilrechtliche Instrumente in der deutschen, österreichischen, englischen, französischen, norwegischen, schwedischen und dänischen Rechtsordnung, die den Zweck haben, Gläubiger einer GmbH in der Krise zu schützen. Solche Instrumente gründen im wesentlichen auf zwei unterschiedlichen Ansätzen – der Unterkapitalisierung der Gesellschaft oder einer persönlichen Haftung der Geschäftsleiter für Fehlverhalten in der Krise. Nach einzelnen Länderberichten folgt ein zusammenfassender Teil, der sämtliche Instrumente vergleichend gegenüberstellt.
Aus dem Inhalt: Zivilrechtliche Instrumente im deutschen, österreichischen, englischen, französischen und skandinavischen Recht – Schutz der Gläubiger einer GmbH in der Krise – Unterkapitalisierung der Gesellschaft – Persönliche Haftung der Geschäftsleiter – Ländervergleich.