Show Less
Restricted access

Internationalisierungsstrategien australischer Unternehmen

Eine empirische Analyse ihres Investitionsverhaltens in Europa

Series:

Elmar Wider

Australiens Unternehmen des sekundären und tertiären Sektors befinden sich seit den frühen 1980er Jahren in einem Übergangsprozess von einer binnenwirtschaftlichen zu einer internationalen Orientierung. Besonders deutlich drückt sich diese Entwicklung im stark gewachsenen Bestand sowie in veränderten Zielregionen internationaler Direktinvestitionen australischer Unternehmen aus. Zur Untersuchung der Internationalisierungsstrategien australischer Unternehmen entwickelt der Autor einen Erklärungsansatz, der eine durch empirische Befragung fundierte mikroökonomische Erklärung des Unternehmensverhaltens mit makroökonomischen Einflüssen verbindet. Dabei wird aufgedeckt, dass die Investitionsmotive australischer Unternehmen maßgeblich durch kontextuale Bedingungen im Herkunftsland erklärbar sind und die Wahl von Ländermärkten stark von der Beurteilung kontextualer Faktoren in Europa durch die Unternehmen beeinflusst ist.
Aus dem Inhalt: Grundlagen internationaler Aktivitäten: Internationalisierung von Unternehmen, Entstehung multinationaler Unternehmen – Australiens Position in der Weltwirtschaft: Faktorausstattung und Entwicklung der australischen Wirtschaft und ihrer Sektoren, Entwicklung australischer Direktinvestitionen, Strategie- und Strukturtypen multinationaler australischer Unternehmen – Internationalisierungsstrategien australischer Unternehmen in Europa: Investitionsmotive für Direktinvestitionen in Europa, Determinanten der Wahl von Ländermärkten als Standorte in Europa.