Show Less
Restricted access

Rationalität von Werturteilen im Naturschutz

Series:

Katrin Sabine Romahn

Bewertungsverfahren im Naturschutz sind oft selbst unter Fachleuten stark umstritten. Die Frage ist, wie naturschutzfachliche Bewertungen so gestaltet werden können, dass man sie mit Recht als Teil eines rationalen Diskurses bezeichnen kann. In Form einer argumentationstheoretischen Analyse wird der logische Ablauf von Bewertungsvorgängen anhand alltäglicher Beispiele aus der Praxis nachvollzogen. Hierbei wird erläutert, welche Meinungsverschiedenheiten und Probleme sich bei der Anwendung und bei der Herstellung von Bewertungsverfahren üblicherweise ergeben und wie man diese lösen kann. Die Arbeit liefert eine Argumentationshilfe zur besseren Strukturierung von Bewertungsdiskursen, die eine kritische Würdigung von Bewertungssystemen erleichtert und Unterstützung beim Aufspüren und Klären von Bewertungsproblemen sowie bei der Herstellung von Bewertungsverfahren bietet.
Die Autorin: Katrin S. Romahn studierte Botanik, Zoologie und Bodenkunde an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel und ist freiberuflich als Naturschutzfachgutachterin tätig. Sie promovierte im interdisziplinären DFG-Graduiertenkolleg «Integrative Umweltbewertung» unter Leitung von Prof. Dr. Otto Fränzle am Ökologiezentrum der Universität zu Kiel.