Show Less
Restricted access

Strafrichter in Deutschland und England

Ein systematischer Rechtsvergleich im Hinblick auf die richterlichen Kompetenzen im Strafverfahren

Series:

Sandra Schulte-Nover

Die Arbeit untersucht die Kompetenzen des englischen und des deutschen Strafrichters anhand eines verfahrensübergreifenden Untersuchungsansatzes. Zunächst wird das Richteramt im Rahmen einer umfassenden Grundlagenanalyse in die kulturellen, gesellschaftlichen, politischen und verfassungsrechtlichen Eigenheiten der Rechtskultur eingebettet. Im Anschluß daran nimmt die Verfasserin einen systematischen Vergleich bezüglich der richterlichen Kompetenzen im englischen und deutschen Strafverfahren vor. Auf der Erkenntnisbasis der vorangegangenen Grundlagenanalyse und durch die Berücksichtigung aktueller Entwicklungstendenzen erschließt sich sodann ein klares Bild des englischen und deutschen Strafrichters sowie seiner verfahrensrechtlichen Stellung und Funktion.
Aus dem Inhalt: Grundlagen des Richteramtes in Deutschland und England – Grundprinzipien des Strafprozesses – Systematische Gegenüberstellung der einzelnen Verfahrensabschnitte und Vergleich der richterlichen Kompetenzen – Analyse der Rolle des Richters im Strafverfahren – Reformtendenzen in beiden Ländern – Ausblick auf zukünftige Entwicklungstendenzen – Justizielle Zusammenarbeit auf europäischer Ebene.