Show Less
Restricted access

Haftung für Umweltschäden durch Gewässerverunreinigung

Series:

Kristin Philipp

Zum umfassenden und nachhaltigen Schutz des Umweltmediums Wasser gehört auch eine Haftung für Umweltschäden durch die Verunreinigung von Gewässern. Wichtigste Haftungsnorm ist § 22 WHG, dessen dogmatische Einordnung in die Gefährdungshaftung und Ausgestaltung im einzelnen im Mittelpunkt dieser Arbeit stehen. Daneben wird im Rahmen der allgemeinen zivilrechtlichen Haftung vor allem die Bedeutung des BBodSchG für die Haftung nach § 823 Abs. 2 BGB herausgearbeitet und die Effizienz der Haftung nach dem UmweltHG erörtert. Den Schluß der Arbeit bilden Überlegungen zur zukünftigen Entwicklung der Haftung für Schäden durch Gewässerverunreinigung.
Aus dem Inhalt: Wasserverunreinigung und Gewässerschutz – Die Haftung für Gewässerverunreinigung nach § 22 WHG – Die allgemeine zivilrechtliche Haftung für Schäden durch Gewässerverunreinigung – Die Haftung de lege ferenda.