Show Less
Restricted access

Entwicklungszusammenarbeit und Breitensport

Theoretische Überlegungen zum Breitensport in der Entwicklungszusammenarbeit und Evaluierung von Breitensportveranstaltungen in Entwicklungs-, Schwellen- und Transformationsländern innerhalb der Förderstrategie des Internationalen Olympischen Komitees

Series:

Michael Bauer

In dieser Arbeit wird eine Standortbestimmung und Einordnung des Breitensports in der Entwicklungszusammenarbeit vorgenommen. Hierzu wird er auf seine Bedeutung im Feld der Entwicklungspolitik und Entwicklungszusammenarbeit in Vergangenheit und Gegenwart hinterfragt, auf seinen Legitimitätsanspruch hin überprüft und dabei mögliche auftretende Schwierigkeiten dargestellt. Weiterhin werden die Ergebnisse einer vom IOC in Auftrag gegebenen Evaluationsstudie vorgestellt. Diese hatte die Aufgabe, die seit 1985 durch das IOC finanziell unterstützten Breitensportveranstaltungen in Entwicklungs-, Schwellen- und Transformationsländern zu evaluieren. Ausgehend von den in der theoretischen Untersuchung gewonnenen Erkenntnissen sowie der Evaluationsarbeit werden Vorschläge sowohl für Maßnahmen in der Entwicklungszusammenarbeit im Breitensport im Allgemeinen als auch für eine Modifizierung der IOC-Förderstrategie präsentiert. Weiterhin werden ausgearbeitete Evaluationsraster einschließlich des Instrumentariums für die Datenerhebung zur Evaluierung aller weiteren Maßnahmen innerhalb der IOC-Förderstrategie vorgelegt.
Aus dem Inhalt: Begriffliche und inhaltliche Bestimmung der Untersuchungsobjekte – Theoretische Überlegungen zum Breitensport in der Entwicklungszusammenarbeit – Hauptergebnisse einer Evaluierung der Förderstrategie des Internationalen Olympischen Komitees im Bereich des Breitensports – Evaluations- und Kriterienraster für die Evaluierung aller weiteren Maßnahmen innerhalb der IOC-Förderstrategie – Erkenntnisse aus den theoretischen Überlegungen und der Evaluationstätigkeit – Maßnahmen in der Entwicklungszusammenarbeit im Breitensport – Modifizierung der IOC-Förderstrategie.