Show Less
Restricted access

Computergestützte Finanzprognosen für mittelgrosse Industriebetriebe

Series:

Karl-Walter Braun

Vergleich und Konkurs bedeuten das finanzielle Aus der Unternehmung. Unternehmerische Entscheide werden komplexer, Markt-Aktivitäten und Investitionen immer kostspieliger und risikoreicher. Die wirtschaftlichen Umweltbedingungen verändern sich für viele Unternehmen rasch. Dies erfordert unter anderem für die Unternehmensführung ein Instrumentarium, mit dem sie ihre Aktionen und Reaktionen auf veränderte Marktbedingungen direkt und unmittelbar auf die finanziellen Auswirkungen hin untersuchen kann.
Hier wird ein Finanzprognosemodell entwickelt und dargestellt, das aufbauend auf dem in der Unternehmung vorhandenen Rechnungswesen mit Hilfe eines Computers der «mittleren Datentechnik» direkte Auskunft über die Veränderung der liquiden Mittel in der Zukunft gibt. Es können so innert kürzester Zeit verschiedene Handlungsalternativen simuliert und deren Einfluss auf die zukünftige finanzielle Entwicklung hin untersucht werden. So wird die finanzielle Sphäre der Unternehmung von vornherein in die Ausgestaltung der Geschäftspolitik und die Zielsetzungen der Unternehmung integriert.
Die Ergebnisse des hier entwickelten Modells können selbstverständlich nur so gut wie die verwendeten Zahlen sein. Diese ergeben sich jedoch aus Zielsetzung und Realisation der Geschäftspolitik einer Unternehmung.