Show Less
Restricted access

Die Transmission monetärer Impulse

Eine Wirkungsanalyse zentralbankpolitischer Maßnahmen im Lichte unterschiedlicher theoretischer Konzeptionen

Series:

Florian Nolte

Die Europäische Währungsunion hat die Frage nach den Übertragungskanälen zwischen monetärer und realer Sphäre einer Volkswirtschaft bzw. eines Währungsgebietes wieder stärker in den Mittelpunkt des ökonomischen Interesses gerückt. Vor diesem Hintergrund werden wichtige geldtheoretische Konzeptionen nachgezeichnet, welche die Menge der relevanten Transmissionsvariablen jeweils erweitert haben. Aufbauend auf die grundsätzliche Position von Klassikern und Keynesianern werden vermögenstheoretische Ansätze, der Kreditkanal, der Wechselkurskanal, der Kostenkanal sowie die Bedeutung der Erwartungsbildung beschrieben, analysiert und in einem zusammenfassenden Schema gegenübergestellt. Grundsätzliche theoretische Überlegungen zum Transmissionsmechanismus im Euro-Währungsgebiet runden die Arbeit ab.
Aus dem Inhalt: Monetäre Impulse – Klassische und keynesianische Sichtweise – Vermögenstheoretische Transmission – Kreditkanal – Wechselkurskanal – Kostenkanal – Erwartungsbildung – Europäische Währungsunion.