Show Less
Restricted access

Chancen und Risiken bezahlter Haushaltshilfen?

Alte und neue Ungleichheitsstrukturen

Series:

Barbara Haas

Thema dieses Buches ist die informelle Beschäftigung von Haushaltshilfen in «Paarhaushalten». Anhand qualitativer Interviews werden zunächst die Auswirkungen auf die Arbeitsteilung zwischen Frauen und Männern untersucht. Mögliche Strategien reichen von einer Neuverteilung der Hausarbeit (egalitärer Typ) bis zur Verfestigung der geschlechtsspezifischen Arbeitsteilung (pragmatischer und traditioneller Typ). Darüber hinaus werden Sichtweisen der ArbeitgeberInnen über ihre Haushaltshilfen diskutiert. Als Ergebnis zeigt sich, dass alte und neue Ungleichheitsstrukturen sowohl die Voraussetzung als auch die Folge der Auslagerung von Hausarbeit darstellen.
Aus dem Inhalt: Individualisierungsthesen – Erwerbsarbeit der Frauen und Stellenwert der Frauenerwerbstätigkeit in der österreichischen Nachkriegszeit – Arbeitsteilung im Haushalt, qualitative Interviews, qualitative Typenbildung – Sichtweisen über Haushaltshilfen – Soziale Ungleichheit.