Show Less
Restricted access

Interessenwahrung bei der Besetzung des Aufsichtsrates

Möglichkeiten der Einflussnahme auf die Besetzung des Aufsichtsrates unter Berücksichtigung des europäischen Gesellschaftsrechts und der Interessen der Kapitalmarktteilnehmer

Series:

Matthias Gündel

Im Rahmen der jüngsten Entwicklung an den Kapitalmärkten hat die Frage nach den Möglichkeiten der Kapitalmarktteilnehmer, auf die Zusammensetzung des Aufsichtsrates einzuwirken, stark an Bedeutung gewonnen. Die Arbeit untersucht, inwieweit Aktionären und anderen Gruppen ein rechtlich abgesicherter Einfluss bei der Bestellung des Aufsichtsrates in der Aktiengesellschaft und der Societas Europaea eingeräumt werden kann. Ausgehend von den gesetzlichen Grundlagen wird dargestellt, welche Möglichkeiten in satzungsmäßiger und schuldrechtlicher Hinsicht bestehen, den Anteilseignern und Dritten Einflussnahmemöglichkeiten bei der Besetzung des Aufsichtsrates einzuräumen und wie diese Regelungen jeweils unter dem Gesichtspunkt der Effizienz des Kapitalmarktes zu beurteilen sind.
Aus dem Inhalt: Rechtliche Grundlagen der Besetzung des Aufsichtsrates – Gestaltungsfreiheit im Aktienrecht – Satzungsmäßig begründbare Einflussnahmemöglichkeiten – Geschäftsordnung der Hauptversammlung – Schuldrechtliche begründbare Einflussnahmemöglichkeiten.