Show Less
Restricted access

Der Fernabsatz und seine rechtliche Ausgestaltung in der Europäischen Union

Die Richtlinie 97/7/EG über den Verbraucherschutz bei Vertragsabschlüssen im Fernabsatz sowie der Vorschlag für eine Richtlinie über den Fernabsatz von Finanzdienstleistungen an Verbraucher

Series:

Manfred Reuter

Fernabsatz ist der Oberbegriff für Vertriebsformen, die über größere Distanzen abgewickelt werden können, wie etwa der Versand über das Internet. Diese Vertriebsformen eignen sich auch für den grenzüberschreitenden Handel und können daher einen wichtigen Beitrag zur Vollendung des Europäischen Binnenmarktes leisten. Um die speziellen Risiken des Fernabsatzes für den Verbraucher zu beseitigen und das diesbezügliche Recht der Mitgliedstaaten der Europäischen Union anzugleichen, wurde die Fernabsatzrichtlinie 97/7/EG verabschiedet, welche künftig durch eine Richtlinie über den Fernabsatz von Finanzdienstleistungen ergänzt werden soll. Diese Arbeit untersucht den Inhalt und die praktischen Auswirkungen dieser Regelungswerke sowie der jeweiligen Umsetzungsgesetze der Mitgliedstaaten.
Aus dem Inhalt: Richtlinie 97/7/EG über den Verbraucherschutz bei Vertragsabschlüssen im Fernabsatz – Umsetzungsgesetze der Fernabsatzrichtlinie in den Mitgliedstaaten – Entwurf der Richtlinie über den Fernabsatz von Finanzdienstleistungen.