Show Less
Restricted access

Arbeitsorientierte Forschung in der Betriebswirtschaftslehre

Eine kritische Analyse methodologischer Grundlagen der neueren Betriebswirtschaftslehre mit einem heuristischen Bezugsrahmen für ein arbeitsorientiertes Forschungsprogramm

Series:

Klaus Kurras

Für die heutige BWL stellt sich die Frage nach der emanzipatorischen Dimension ihrer praktischen Relevanz. Die kritische Analyse neuerer Forschungskonzeptionen zeigt, dass bestimmte paradigmatische Grund- positionen zur Methodologie der BWL in forschungsprogrammatischer «Selbstbeschränkung» arbeitsorientierte Forschungen ausschalten. Konstruktive Aufgabe der Studie ist der Entwurf von formalen und materialen Leitprinzipien eines arbeitsorientierten Forschungs- programms. Deren Umsetzung in «action research» dürfte die Praxis- relevanz der BWL im Sinne eines konstruktiven Beitrages zur arbeits- orientierten Organisationsentwicklung fördern.
Aus dem Inhalt: Praktische Relevanz von Theorien - Rationalitäts- doktrin - Werturteilsfreiheit - Kapitalorientierte und arbeits- orientierte Rationalität - Diskursive Begründung - Heuristischer Individualismus - Dialektische Mehr-Ebenen-Analyse.