Show Less
Restricted access

Joost van den Vondel und das Judentum

«Hierusalem Verwoest» (1620) und seine antiken Quellen

Series:

Die Arbeit gliedert sich in 2 Teile: Der 1. Teil zeigt, wie der grösste Schriftsteller der Niederlande des 17. Jahrhunderts bewusst oder unbewusst Juden und jüdische Gemeinden seiner Zeit und seiner Stadt Amsterdam fast unbeachtet lässt, fast völlig übergeht, obschon hier einige der bedeutendsten Geister des damaligen Europa lebten. Der 2. Teil enthält Vondels Trauerspiel vom Zerstörten Jerusalem (zweisprachig) und weist dessen antike Quellen (Josephus, Tacitus, Eusebius von Caesarea u.a.) nach.