Show Less
Restricted access

Regulierung in der Republik Korea

Kennzeichen und Reformen am Beispiel des Telekommunikationssektors

Series:

Rüdiger Frank

Im Mittelpunkt dieser Arbeit steht das System der Regulierung und der Regulierungsreform in Südkorea. Regulierung in Korea ist als Teilbereich staatlichen Verhaltens und Eingreifens in Markttransaktionen in hohem Maße neomerkantilistisch geprägt. Kulturspezifisch geformte Werte bilden die Basis für die Perzeption von Interessen, welche konsequent und pragmatisch verfolgt werden. Das Instrumentarium der Neuen Politischen Ökonomie ist besonders geeignet, die resultierenden komplexen Zusammenhänge zu erfassen. Der Telekommunikationssektor wird als Fallbeispiel sowohl für theoretische Probleme der Regulierung als auch für die praktische Umsetzung von Regulierungspolitik in Korea herangezogen und mit allgemeiner und sektorspezifischer nationaler und internationaler Regulierungspraxis kontrastiert. Es wird deutlich, dass der Telekomsektor exemplarische Relevanz besitzt.
Aus dem Inhalt: Hintergrund und Konstante staatlicher Regulierung in Korea – Administrative in Südkorea und institutionelle Regulierungsstruktur – Theorien, Internationale Standards und Vorbilder für Regulierungen und ihre Reformen – Der Telekommunikationssektor und seine regulatorischen Besonderheiten – Telekommunikation in Südkorea.