Show Less
Restricted access

Moderne Kommunikationsformen im deutschen und europäischen Gesellschaftsrecht

Series:

Marco Sander

Moderne Kommunikationsmittel haben sich in den letzten Jahren so rasant entwickelt, dass das deutsche und europäische Gesellschaftsrecht in ihrer Anpassung an die neuen Medien dieser Entwicklung nicht mehr Schritt halten. Der Autor zeigt anhand der verschiedenen Gesellschaftsformen auf, welchen Einfluss neue Medien auf die Unternehmen bereits genommen haben und welche Grenzen das geltende Gesellschaftsrecht dem Einsatz neuer Medien setzt. Dabei werden die Maßnahmen des Gesetzgebers der vergangenen Jahre untersucht, das Gesellschaftsrecht für neue Medien zu öffnen. Schließlich wird dargelegt, ob und mit welchen Mitteln weiterhin bestehende rechtliche Schranken im deutschen und europäischen Gesellschaftsrecht beseitigt werden könnten.
Aus dem Inhalt: Überblick zum Einfluss neuer Medien auf das nationale und europäische Gesellschaftsrecht – Einsatz neuer Kommunikationsmittel de lege lata und de lege ferenda bei Personengesellschaften, GmbH’s und Aktiengesellschaften – Die Hauptversammlung von Aktiengesellschaften und der Einsatz neuer Medien, Grundmodelle zukünftiger Hauptversammlungen – Die Binnenkommunikation der Unternehmen und Investor Relationship unter Verwendung neuer Medien – Der Einfluss moderner Kommunikationsmittel auf die Registerpubliziät sowie auf kapitalmarktrechtliche und gesellschaftsrechtliche Publizitätspflichten – Gesellschaftsrechtliche Transaktionen und neue Medien – Virtuelle Unternehmen.