Show Less
Restricted access

Die genetische Untersuchung bei familiärem Brust- und Eierstockkrebs

Kognitive Aspekte von Inanspruchnahme und Verarbeitung der Risikoinformation

Series:

Birgit Albacht

Die Arbeit befasst sich mit der Untersuchung verschiedener Einstellungs- und Motivationsvariablen, die im Kontext familiärer Brust- und Eierstockkrebserkrankungen zur Inanspruchnahme einer genetischen Beratung und molekulargenetischen Untersuchung führen. Auch werden Zusammenhänge der Einstellungen und motivationalen Aspekte mit der Verarbeitung eines positiven und negativen Testbefundes betrachtet. Im Gruppenvergleich gesunder und bereits erkrankter Beratungsteilnehmerinnen ergeben sich Unterschiede hinsichtlich Erwartungen und Bedenken, die Kontrollüberzeugungen unterscheiden sich nicht signifikant. Die Ergebnisverarbeitung wird in Einzelfallbeschreibungen dargestellt.
Aus dem Inhalt: Prädiktive Diagnostik bei erblichem Brust- und Eierstockkrebs – Inanspruchnahmeverhalten bei genetischen Untersuchungen – Psychosoziale Auswirkungen – Ausgewählte Theorien zum Umgang mit Belastung – Vergleich kognitiver Variablen bei Inanspruchnahme des Gentests.