Show Less
Restricted access

Umsetzungsanforderungen der neuen arbeitsrechtlichen Antidiskriminierungsrichtlinie (RL 2000/78/EG)

Series:

Pierre Kummer

Die Richtlinie 2000/78/EG verpönt Diskriminierungen wegen des Alters, der Religion und Weltanschauung, einer Behinderung und der sexuellen Ausrichtung in Beschäftigung und Beruf. Der deutsche Gesetzgeber ist grundsätzlich verpflichtet, die Richtlinie bis zum 02.12.2003 in deutsches Recht umgesetzt zu haben. Die Arbeit klärt einzelne Begrifflichkeiten und Zusammenhänge. Insbesondere wird erläutert, in welchem Umfang Ausnahmen von der Umsetzung im einzelstaatlichen Recht gemacht werden können. Der Verfasser setzt sich am Schluss zudem mit Kompetenzproblemen und methodischen Schwierigkeiten im Zusammenhang mit dem europäischen Diskriminierungsschutz auseinander.
Aus dem Inhalt: Diskriminierungsformen der Richtlinie – Geltungsbereich der Richtlinie 2000/78/EG – Verpönte Merkmale der Richtlinie 2000/78/EG – Umsetzung des Sanktionserfordernisses – Kompetenz der Gemeinschaft.