Show Less
Restricted access

Ambulantes psychophysiologisches 24-Stunden-Monitoring zur Erfassung von arbeitsbezogenen Stimmungen und Emotionen

Series:

Antje Triemer

Ziel der Arbeit ist es, kognitiv-emotionales Arbeitserleben sowie physiologische Parameter der Beanspruchung in Abhängigkeit verschieden gestalteter Arbeitstätigkeiten zu untersuchen. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der Erfassung von Bedingungen zur Entstehung von Positivem Arbeitserleben und Flow-Erlebnissen in der Arbeit. Erfasst wurden bei 145 Arbeitnehmern an einem normalen Arbeitstag mittels multimodalem Assessment physiologische Variablen wie Herzfrequenz und Blutdruck, die Bewegungsaktivität sowie nach einem Ereignis- und Zeitstichprobenplan das aktuelle kognitiv-emotionale Erleben. Anhand der objektiv durchgeführten Arbeitsanalyse wird deutlich, dass Probanden mit besser gestalteten Arbeitstätigkeiten eher Flow-Zustände erlebten.
Aus dem Inhalt: Emotionen in der Arbeitspsychologie – Positives Arbeitserleben und Flow-Erleben in der Arbeit – Psychophysiologisches 24-Stunden-Monitoring – Objektive und subjektive Arbeitsanalyse.