Show Less
Restricted access

Bildsinn und religiöse Erfahrung

Hermeneutische Grundlagen für einen Weg der Theologie zum Ver- ständnis gegenstandsloser Malerei

Series:

Reinhard Höps

Die traditionellen Verfahren theologischer Kunstinterpretation stossen dort auf ihre Grenzen, wo die Werke auf die Abbildung ihnen vorgängiger Inhalte verzichten und Sinn ausschliesslich aus den genuinen Bedingungen der Bildlichkeit hervorbringen. Nicht eine Ausweitung christlicher Ikonographie, sondern eine Reflexion auf die hermeneutischen Grundlagen der Bilderfahrung vermag diesen Sinn der Werke als einen von der Logik der Aussage verschiedenen Modus der Erkenntnis zur Geltung zu bringen. Damit eröffnet sich die Möglich- keit einer theologischen Interpretation unter dem Horizont der Geschichte.
Aus dem Inhalt: Zur Situation theologischer Kunstinterpreta- tion - Bilderfahrung als hermeneutisches Problem - Die Aufnahme des Problems der ästhetischen Erkenntnis durch die Hermeneutik der Bilderfahrung - Bilderfahrung und Offenbarungsgeschehen.