Show Less
Restricted access

«Schweizerhaus»

Das Haus-Motiv im Deutschschweizer Roman des 20.Jahrhunderts

Series:

Martin Kraft

Eine gegenüberstellende Untersuchung einzelner Werke zeigt, dass das Motiv des Hauses eine entscheidende und auffällige, wenn auch politisch wechselnde Stellung einnimmt. Es wird immer wieder zum mehr oder weniger deutlichen Symbol des Schweizertums überhaupt.
Aus dem Inhalt: Einführung zum «Schweizerhaus» - Jakob Bosshart: Ein Rufer in der Wüste - Meinrad Inglin: Schweizerspiegel - Albin Zollinger: Pfannenstiel - Max Frisch: Die Schwierigen - Peter Bichsel: Die Jahreszeiten - Adolf Muschg: Gegenzauber.