Show Less
Restricted access

Germanistik und Niederlandistik in Oslo

Beiträge aus Anlaß des 50-jährigen Bestehens des Germanistischen Instituts der Universität Oslo

Series:

John Ole Askedal

Anläßlich des fünfzigjährigen Bestehens des Germanistischen Instituts der Universität Oslo (1951-2001) fand am 7. September 2001 in den Räumlichkeiten des Osloer Goethe-Instituts ein Jubiläumssymposium statt. In den von Mitarbeitern des Germanistischen Instituts gehaltenen Vorträgen, die in diesem Band der Fachwelt sowie einem breiteren Publikum in überarbeiteter Form zugänglich gemacht werden, wurden zum einen Aspekte der Geschichte der norwegischen Germanistik und zum anderen aktuelle Forschungsvorhaben und fachliche Herausforderungen der drei am Institut vertretenen Fächer Deutsch, Vergleichende germanische Sprachwissenschaft und Niederlandistik präsentiert.
Aus dem Inhalt: Ottar Grønvik: Zur Geschichte der norwegischen Germanistik bis 1950 – Ivar Sagmo: Deutsche Literatur und Literaturwissenschaft in Norwegen – Kjell Bjørnskau: Das Germanistische Institut der Universität Oslo seit 1951 – Thomas Sirges: Aufgaben und Perspektiven des Faches Kulturkunde – Heinz-Peter Prell: Deutsche Sprachgeschichte - Stand und Perspektiven der Forschung. Mit einigen Bemerkungen zum mittelhochdeutschen Satzgefüge – Kurt Erich Schöndorf: Das Forschungsprojekt «Niederdeutsch in Skandinavien» – Harald Bjorvand: Etymologische Forschung – Kåre Langvik-Johannessen/Geir Farner: Niederländisch in Norwegen.