Show Less
Restricted access

Ökonomische Integration und Desintegration am Oberrhein

Eine clustertheoretisch-wirtschaftshistorische Dokumentation und Analyse zum Europa der Regionen

Series:

Heike Knortz

Mit dieser Studie wird nach vorhandenem ökonomischem Integrationspotential von Nordelsass, Nordbaden und der Pfalz gefragt, einem Gebiet, das annäherungsweise dem Euregio-Planungsraum PAMINA entspricht. Ihr liegt das wirtschaftswissenschaftliche Clustermodell, ergänzt um wirtschaftshistorische Methoden, zugrunde. Der Erklärungswert der Analyse liegt in der Feststellung des Grades der regionalen wirtschaftlichen Integration, um die Existenzberechtigung einer von der Politik vorgegebenen Region zu verifizieren oder aber zu falsifizieren.
Aus dem Inhalt: Porters Theorie ökonomischer Netzwerke – Modifizierungen der Porter’schen Methodik – Die vorindustriellen Gewerbezentren am Oberrhein – Industrie und clusters am Oberrhein – Die clusters Pirmasens, Ludwigshafen, Pforzheim und die Communauté Urbaine de Strasbourg Failed clusters. Die Beispiele Lahr und Maximiliansau.