Show Less
Restricted access

Der Einfluss innovativer Lehrpläne auf die Unterrichtsplanung der Lehrer

Eine entscheidungstheoretische Untersuchung am Beispiel eines Lehrplanes zur ökonomischen Bildung in der Hauptschule

Series:

Dorothea Brinkmann-Herz

Zu der Frage, ob und gegebenenfalls warum die im Zuge der Curri- culumreform revidierten Lehrpläne nur einen sehr begrenzten Ein- fluss auf die Unterrichtsplanung der Lehrer haben, wird gezeigt, dass Lehrpläne als höchst komplexe und unvollkommene Entscheidungs- prämissen im vielgliedrigen Unterrichtsplanungssystem nur durch die erfolgreiche Akzeptierung in den verschiedenen Systemelementen und durch eine gelungene Koppelung aller Systemelemente wirksam werden können. Die allgemeinen entscheidungstheoretischen Überlegungen werden dabei in einer konkreten, mehrteiligen Einzelfallstudie überprüft und exemplifiziert. Statt eine Reduzierung der System- elemente vorzusehen - was zu einer Überforderung der verbliebenen Elemente führen würde - wird hier dafür plädiert, die entscheidungs- relevanten Merkmale der Lehrplanforderungen zu optimieren und die Kopplung der Systemelemente zu verbessern.
Aus dem Inhalt: Die verhaltenswissenschaftliche Entscheidungstheorie als Bezugsrahmen - Die Wirksamkeit eines revidierten Wirtschafts- lehre-Lehrplanes - Seine Vermittlung via Lehr- und Lernmittelsektor bzw. Lehrerausbildung und Lehrerfortbildung - Vorschläge für einen verbesserten Akzeptierungsprozess.