Show Less
Restricted access

Kinder- und Jugendliteratur als Schöne Literatur

Gesammelte Aufsätze zu ihrer Geschichte und Ästhetik

Series:

Rüdiger Steinlein

Die hier versammelten Aufsätze aus mehr als 20 Jahren intensiver Beschäftigung mit der deutschen Kinder- und Jugendliteratur thematisieren vor allem deren Beitrag zur moralischen Erziehung und historischen Bildung seit der Aufklärung. Dabei geht es nicht zuletzt auch um die ästhetische, um die spielerisch-humoristische Dimension dieser Literatur im Wechselspiel bzw. im Widerstreit mit ihren erzieherischen Intentionen. Die hierbei untersuchten Texte werden immer wieder gelesen als Zeugnisse einer epochenspezifischen bürgerlichen Seelen- und Erziehungsgeschichte im Gewand der Belletristik. Einen weiteren Schwerpunkt dieser Sammlung bilden Beiträge zur Entwicklung und zu den verschiedenen Erscheinungsformen jener Sparte zeitgeschichtlicher Kinder- und Jugendliteratur, die seit nunmehr über 50 Jahren ihren Leserinnen und Lesern den Genozid an den europäischen Juden (Holocaust) vor Augen zu führen sucht.
Aus dem Inhalt: Kinderliteratur der Aufklärung (Campe u.a.) – Geschichte als Gegenstand erzählender Jugendliteratur (17. und 20. Jahrhundert) – Holocaust in der Kinder- und Jugendliteratur – Indianerbuch (19. Jahrhundert) – Komisch-humoristische Kinderliteratur (Münchhausen, Struwwelpeter, Kästner) – Ästhetik der Kinderliteratur (Romantik).