Show Less
Restricted access

Was war und was bleibt?

Zur deutschen Literatur im Dritten Reich- Neuere Aufsätze

Series:

Horst Denkler

Der Sammelband vereinigt Aufsätze und Vorträge zur deutschen Literatur im Dritten Reich. Untersucht werden politische Bestimmungsfaktoren, zeitbedingte Wirkungsstrategien und ästhetische Leistungsmöglichkeiten exemplarisch ausgesuchter und querschnittartig vorgestellter literarischer Werke nationalsozialistischer und nichtnationalsozialistischer Autorinnen und Autoren. Dabei richtet sich der Blick auf Sonderaspekte wie den Gebrauch religiöser Bilder, das Verhältnis zu Natur und Technik, die Anlehnung an die griechische Antike, die Verarbeitung von Kriegserfahrungen an der Ostfront, die literarische Richtungswahl in Abgrenzung von der kunstrevolutionären Moderne und darüber hinaus auf dissidentisches Leben und oppositionelles Schreiben.
Aus dem Inhalt: Religiöse Bilder – Natur und Technik – Griechische Antike – Vernichtungskrieg an der Ostfront – Literarische Richtungswahl – Dissidentisches Leben und oppositionelles Schreiben in literarischen Werken aus dem Dritten Reich (1933-45).