Show Less
Restricted access

Private Elemente in der Strafvollstreckung

Zur Privatisierung von Bewährungshilfe, Gerichtshilfe und gemeinnütziger Arbeit

Series:

Lena Kötter

Hohe Fallzahlbelastungen, mangelhafte Ausstattung und ineffektive Arbeitsstrukturen führen seit Jahren zu Diskussionen über Reformen in den Bereichen Bewährungshilfe, Gerichtshilfe und gemeinnütziger Arbeit. Die Untersuchung geht der Frage nach, inwieweit dort eine Privatisierung rechtlich und tatsächlich möglich ist und ob durch sie eine Verbesserung der schwierigen Situation zu erwarten wäre. Nach einer kritischen Bestandsaufnahme der momentanen Situation werden, basierend auf ausländischen Erfahrungen, eigene Privatisierungsvorschläge vorgestellt und auf ihre rechtliche Zulässigkeit hin überprüft. Eine umfangreiche Abwägung der zu erwartenden tatsächlichen Vor- und Nachteile führt zu der Annahme, dass eine Umsetzung der unterbreiteten Vorschläge zu einer Verbesserung führen würde.
Aus dem Inhalt: Derzeitige private Elemente in der Strafvollstreckung – Rechtlich vorgegebene und tatsächliche Situation in den Bereichen Bewährungshilfe, Gerichtshilfe und gemeinnützige Arbeit – Kritische Bestandsaufnahme der momentanen Situation – Grundfragen der Ausweitung privater Elemente – Ausländische Erfahrungen – Reformvorschläge – Vor- und Nachteile einer Privatisierung sozialer Dienste – Rechtliche Grenzen einer Privatisierung.