Show Less
Restricted access

Richtung Mitternacht

Wahrnehmung und Darstellung Skandinaviens in Reiseberichten städtischer Bürger des 16. und 17. Jahrhunderts

Series:

Sascha Taetz

Skandinavien war für die Frühe Neuzeit ein ungewöhnliches Reiseziel. Wer die Mühsal des Reisens auf sich nahm, zog in aller Regel in umgekehrter Richtung nach Frankreich und Italien. Diese Studie sucht nach den Motiven, die Reisende nach Norden, in Richtung Mitternacht trieb. Sie legt ihren Schwerpunkt dabei auf bürgerliche Reisende und fragt, inwiefern in der Wahl dieses Reiseziels auch eine Emanzipation gegenüber der adligen Kavalierstour zu sehen ist. Detailliert wird der Frage nachgegangen, was die Kaufmannssöhne, Studenten, Gelehrten und Abenteurer im Norden Europas suchten und was sie dort fanden. Dazu wurde eine Reihe von Reiseberichten zum Teil erstmals systematisch ausgewertet.
Aus dem Inhalt: Skandinavienreisende der Frühen Neuzeit – Reiseberichte – Bedeutung des Reisens – Reisevorbereitung – Das Unterwegssein – Beschreibungen des Nordens: Natur, Menschen, Städte, Wirtschaft – Bilder Skandinaviens.