Show Less
Restricted access

Integrierte Kommunikation von Sustainability-Netzwerken

Grundlagen und Gestaltung der Kommunikation nachhaltigkeitsorientierter intersektoraler Kooperationen

Series:

Christiane Pfeiffer

In den zurückliegenden Jahren hat die Anzahl der Kooperationen zwischen Unternehmen, Nichtregierungsorganisationen und Politik deutlich zugenommen. Gerade die komplexer werdenden sozialen und ökologischen Fragen haben zu diesem wachsenden Interesse beigetragen. Eine funktionierende Kommunikation gilt als Erfolgsfaktor für solche Sustainability-Netzwerke; konkrete Gestaltungsempfehlungen fehlten jedoch bislang. Die Arbeit identifiziert in einer eingehenden Analyse die Anforderungen an Netzwerkkommunikation im Themenbereich nachhaltige Entwicklung. Mit dem Leitkonzept der Integrierten Netzwerk-Kommunikation wird ein Lösungsweg aufgezeigt, der den Kooperationspartnern bei der glaubwürdigen Kommunikation ihres gemeinsamen Sustainability-Engagements umfassende Orientierung bietet.
Aus dem Inhalt: Erkenntnisstand der Forschung zu Sustainability-Netzwerken: Akteure, Ziele, Strukturen, Prozesse – Sustainability-Kommunikation: Entwicklungsstand, Planung, Problemfelder – Analyse der Sustainability-Netzwerke «Living Lakes» und «Initiative für Beschäftigung» – Anforderungen an die Kommunikation von Sustainability-Netzwerken: netzwerkspezifische, kommunikationsprozessuale und praxisreflexive Implikationen – Integrierte Unternehmenskommunikation als (Teil-)Lösungsansatz – Integrierte Kommunikation von Sustainability-Netzwerken: Kernelemente eines erweiterten Konzepts – Erreichbarer und erstrebenswerter Grad an Integration – Planung und Implementierung im Down-up-Prozess – Übertragbarkeit des Konzepts auf intersektorale Netzwerke ohne Sustainability-Fokus.