Show Less
Restricted access

Menschenbilder und Menschenbildung

Interdisziplinäre Vortragsreihe zu Grundfragen der modernen Anthropologie

Series:

Urs Thurnherr

Im Rahmen einer Vortragsreihe zum Thema Was ist der Mensch?, die an der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe von Fachvertreterinnen und Fachvertretern der Philosophie und der Theologie organisiert wurde, beschäftigten sich Referentinnen und Referenten aus unterschiedlichen Fächern mit spezifischen Fragen, die sich im Grenzbereich zwischen Anthropologie und Ethik ergeben. Die überarbeiteten Vorträge sind in diesem Band abgedruckt.
Aus dem Inhalt: Urs Thurnherr: Vorwort – Annemarie Pieper: Entwurzeltes Dasein. Grundzüge einer existentiellen Anthropologie – Dietmar Mieth: Mensch und Moral. Anthropologie und Menschenwürde in der Moralbegründung – Anton Hügli: Der Mensch - ein ‘Self-interpreting Animal’ – Heinz Jansohn: Der Mensch als Wesen der Verantwortung. Zur metaphysischen Anthropologie bei Hans Jonas – Sabine Pemsel-Maier: «Was ist der Mensch, dass du an ihn denkst?» (Ps 8,5) - Grundlagen des biblisch-christlichen Menschenbildes – Thomas Böning: «Wir sind Dickhäuter». Der Mensch zwischen Verstehen und Nicht-Verstehen, Heimat und Fremde. Novalis - Heine - Büchner, Celan und Kafka – Maria-Sibylla Lotter: Der Mensch als Verantwortungsträger in Gesellschaft, Recht und Moral – Claus-Arthur Scheier: Das Ende des Menschen - der Anfang der Menschlichkeit?