Show Less
Restricted access

Gender-Perspektiven

interdisziplinär – transversal – aktuell

Series:

Christel Baltes-Löhr and Karl Hölz

Immer wieder – immer noch Gender?! Der Band möchte Fragen der aktuellen Geschlechterforschung an konkreten Fallbeispielen erörtern. Er legt vor dem Hintergrund einer postmodernen und poststrukturalen Absage an unhinterfragbare Identitäts- und Geschlechterkonzepte Beschreibungsmodelle für die beweglich gewordenen Kategorien «männlich» und «weiblich» vor. Er will die kulturellen Zeichen aufdecken, vor deren Hintergrund Geschlechtsidentitäten agieren und sich positionieren. In den Analysen werden divergierende Vorstellungen der Geschlechterbeziehungen vorgestellt. Einerseits werden sie mit der Frage verbunden, wie dominante Denkbilder die hierarchische Ordnung der Geschlechter stützen. Andererseits werden Auswege aus den patriarchalen Deutungsmustern analysiert. Sie suchen nach eigenen Handlungsmöglichkeiten jenseits des männlichen Herrschaftsbegehrens und sind darauf ausgerichtet, neue Subjektoptionen zu besetzen.
Aus dem Inhalt: Christel Baltes-Löhr/Karl Hölz: Gender: Aufbrüche und Perspektiven – Laura Bezerra: Birth of a nation oder: Geschlechterdifferenz, ethnische Zugehörigkeit und zivilisatorische Fähigkeit in dem brasilianischen Indianerroman Iracema (1865) – Sabina Matter Seibel: Widerstand in Wort und Bild: Dekonstruktionen von «Rasse» in Texten und bildlichen Darstellungen afroamerikanischer Autorinnen im späten 19. Jahrhundert – Bernd Elzer: Queer Paths: Walt Whitman’s «Calamus» Poems in the Context of His Sexuality/ies – Christina Threuter: Die begehrten Körper der Bildhauerin Milly Steger – Daniela Rechenberger: Zwischen Prostitution und Selbstbehauptung: Asiatische Migrantinnen im japanischen Kinofilm der 1990er Jahre – Melanie Caroline Steffens/Anna Christina Günster/Jutta Caroline Hartmann/Bettina Mehl: Veränderte Märkte, feminisiertes Management, neue Chancen? Der steinige Weg der Frauen in Führungspositionen – Thomas Geisen: Zum Begriff der Arbeit bei Hannah Arendt – Karin Weyer: Gender in der Praxis: Integration geschlechtsspezifischer Ansätze in pädagogischen Handlungskontexten am Beispiel des luxemburgischen Projektes Partageons l’égalité - Gläichheet delen - Gleichheit teilen.