Show Less
Restricted access

Die Bewertung von Elektrizitätsversorgungsunternehmen vor dem Hintergrund der Liberalisierung der europäischen Strommärkte

Series:

Armin Köster

Ausgangspunkt der Arbeit bildet die Liberalisierung der europäischen Energiemärkte. Die neu entstehende Wettbewerbssituation und strategische Neuausrichtung führt in der Strombranche zu Übernahmen und Fusionen, die eine Bewertung von Stromversorgern erforderlich macht. Nach einer Darstellung der energierechtlichen EU-Rahmenbedingungen und deren Umsetzung in deutsches Energierecht werden die grundlegenden Bewertungsprobleme von Stromversorgern diskutiert. Auf Basis einer analytischen Betrachtung der Sektoren Stromvertrieb, Übertragung und Verteilung, Stromerzeugung und sonstige Stromaktivitäten erarbeitet der Autor ein Bewertungsmodell für Stromversorger, das gleichzeitig die Interdependenzen zwischen den zu bewertenden Sektoren erfasst. Zudem werden die bewertungsrelevanten Synergiepotentiale auf vertikaler und horizontaler Ebene aufgezeigt.
Aus dem Inhalt: Liberalisierung Strommarkt – Energierechtliche Rahmenbedingungen – Unternehmensstrukturen der Stromwirtschaft – Grundlegende Bewertungsfragestellungen bei Stromversorgern – Bewertung Sektor Stromvertrieb – Bewertung Sektor Übertragung und Verteilung – Bewertung Sektor Stromerzeugung – Bewertung Sektor sonstige Stromaktivitäten – Interdependenzen zwischen den zu bewertenden Sektoren – Vertikale und horizontale Synergiepotentiale bei Stromversorgern.