Show Less
Restricted access

«Muses, que je consacre à ma noble Patrie»

Dramatikerinnen zur Zeit der Französischen Revolution

Series:

Susanne van Hove

Die Studie, die sich den heute nahezu unbekannten Dramatikerinnen der Französischen Revolution widmet, leistet sowohl einen wichtigen Beitrag zur weiblichen Literaturgeschichte als auch zur Theatergeschichte der Revolution. Sie untersucht dabei die Produktions- und Rezeptionsbedingungen der Autorinnen des 18. Jahrhunderts, legt repressive Strukturen des Theatersystems offen und analysiert die auffällige Präsenz der Dramatikerinnen während der Revolution. Gestützt auf detaillierte Interpretationen ausgewählter Dramen von Olympe de Gouges, Nicole Mathieu Villiers und Julie Candeille gelingt der Autorin eine überzeugende Charakterisierung der literarischen und politischen Vielfalt weiblicher Dramenproduktion zur Zeit der Französischen Revolution.
Aus dem Inhalt: Ancien Régime, Französische Revolution und der lange Kampf um die Gleichstellung der Frau – Produktions- und Rezeptionsbedingungen der Dramatikerinnen in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts – Revolutionsdramen-Analysen: Olympe de Gouges, Nicole Mathieu Villiers, Julie Candeille – Autorinnenbiographien.