Show Less
Restricted access

EgoLogie. Subjektivität und Medien in der Spätmoderne (1880-1940)

Romanistische Beiträge

Christoph Hoch and Philipp Jeserich

Aus dem Inhalt: Philipp Jeserich: Subjektivität und Medialität im Décadence-Ästhetizismus. Zu Joris-Karl Huysmans, À rebours – Susanne Friede. Mercure de France 1900: Fortsetzungsromane zwischen Ich-Analyse und Medienreflexion – Kirsten Kramer: Spektrale Epiphanie und Kontingenz. Erscheinungsformen und Funktionen der Photographie in der phantastischen Literatur Horacio Quirogas – Silke Segler-Messner: Von der Auslöschung des Ich zur Entdeckung der Alterität. Die Konstitution einer Literatur des Zwischenraums in Victor Segalens Stèles – Marcus Coehlen: Geschichtsmedien Trauer und Traum - Psychoanalyse und Surrealismus – Jochen Mecke: Mediale Aufhebung und Remodellierung des Subjekts im Surrealismus – Florian Nelle: Primitive mind und neue Medien - Artaud und das Theater als therapeutische Anstalt – Kirsten von Hagen: Kleine Egologie des Kinos. Strategien der Subjektivierung im Film.