Show Less
Restricted access

Migration und Ritualtransfer

Religiöse Praxis der Aleviten, Jesiden und Nusairier zwischen Vorderem Orient und Westeuropa

Series:

Robert Langer, Raoul Motika and Michael Ursinus

Der Transfer von Ritualen über historische Zeiträume, gesellschaftliche und religiöse Grenzen hinweg ist ein neues Forschungsgebiet der Islamwissenschaft. Da Migration und die damit einhergehende Entstehung transnationaler Religionsgemeinschaften solche Transferphänomene befördert, verlangt dieses Forschungsgebiet Methodenpluralismus und die Kooperation mit anderen Disziplinen wie der Religionswissenschaft, der Soziologie und der Ethnologie. Dieser Band versammelt die erweiterten Beiträge des Symposions «Migration und Ritualtransfer: Religiöse Minderheiten zwischen islamischer Welt und westlicher Diaspora». Die Tagung wurde vom islamwissenschaftlichen Teilprojekt «Ritualtransfer» des Sonderforschungsbereichs 619 «Ritualdynamik» der Universität Heidelberg veranstaltet. Zentrales Thema der Beiträge ist der Transfer von Ritualen bei Aleviten, Jesiden und Nusairiern zwischen Herkunfts- und Diasporagemeinden sowie die Untersuchung der damit einhergehenden Transformationen der religiösen Praxis.
Aus dem Inhalt: Robert Langer/Dorothea Lüddeckens/Kerstin Radde/Jan A.M. Snoek: Ritualtransfer – Philip G. Kreyenbroek: Religious Minorities in the Middle East and Transformation of Rituals in the Context of Migration – David Shankland/Atila Çetin: Ritual Transfer and the Reformulation of Belief Amongst the Turkish Alevi Community – Raoul Motika/Robert Langer: Alevitische Kongregationsrituale: Transfer und Re-Invention im transnationalen Kontext – Janina Karolewski: Ayin-i Cem – das alevitische Kongregationsritual: Idealtypische Beschreibung des İbadet ve Öğreti Cemi – Hüseyin Ağuiçenoğlu: Das alevitische Dede-Amt – Hans-Lukas Kieser: Alevilik als Lied und Liebesgespräch: Der Dorfweise Melûli Baba (1892-1989) – Refika Sarıönder: Transformationsprozesse des alevitischen Cem: Die Öffentlichkeit ritueller Praktiken und Ritualhandbücher – Ina Paul/Johannes Zimmermann: Zur Funktionalität des Cem-Rituals als Instrument alevitischer Identitätsstiftung in der Cem Dergisi – Martin Sökefeld: Cem in Deutschland: Transormationen eines Rituals im Kontext der alevitischen Bewegung – Béatrice Hendrich: Erfundene Feste, falsche Rituale? Die Gedenkfeier von Hacıbektaş – Rüdiger Benninghaus: Friedhöfe als Quellen für Fragen des Kulturwandels: Grabkultur von Yeziden und Aleviten in Deutschland mit Seitenblick auf die Türkei – Sebastian Maisel: Zwischen Taufe und Beschneidung: Rituale im Yezidentum in der Heimat und im Exil – Werner Arnold: Die Nuṣayrier und ihre Rituale.