Show Less
Restricted access

Judenverdrängung, Judenverfolgung und Judendeportation auf dem Land unter den Bedingungen der nationalsozialistischen Herrschaft 1933-1945

Series:

Heinrich de Groot

In seiner Darstellung befaßt sich der Autor mit antijüdischen Verfolgungsmaßnahmen während des Dritten Reiches auf dem Land, und zwar in Landgemeinden unter 20000 Einwohnern im Bereich des Niederrheins, Mittelrheins und der Voreifel. Dabei geht er der Frage nach, welche Rolle die Bürgermeister und Gemeindeverwaltungen dabei spielten. Zugleich untersucht er, wer schließlich als Träger und Triebkraft der Judenverfolgung in diesen Gemeinden angesehen werden muß und inwieweit sich die Landgemeinden dabei von anderen Städten und Gemeinden im Reichsgebiet unterschieden.
Aus dem Inhalt: Leitung und Struktur der Landgemeinden – Zusammenleben mit jüdischen Nachbarn – Verdrängung, Verfolgung, Flucht und Deportation der Juden.