Show Less
Restricted access

Vertrauensarbeitszeit und Arbeitszeitfreiheit im arbeitszeitrechtlichen und betriebsverfassungsrechtlichen Kontext

Series:

Nisha Biswas

Seit den 90er Jahren existiert ein neues Arbeitszeitphänomen, das für großen Wirbel in der Arbeitswelt sorgt, nämlich Arbeitszeitsysteme, welche auf die arbeitgeberseitige Arbeitszeiterfassung verzichten. Die Vertrauensarbeitszeit und Arbeitszeitfreiheit rufen zum einen große Bedenken hervor, zum anderen werden sie oftmals als wegweisend gepriesen. Diese Abhandlung definiert und systematisiert diese Arbeitszeitmodelle, wobei unter anderem auf 35 geltende Betriebsvereinbarungen zurückgegriffen wird. Der Schwerpunkt der Arbeit ist eine umfassende Überprüfung, ob diese Arbeitszeitsysteme mit dem geltenden Recht vereinbar sind und welche Rechte und Pflichten hieraus erwachsen.
Aus dem Inhalt: Definition der Vertrauensarbeitszeit und Arbeitszeitfreiheit – Vereinbarkeit mit dem ArbZG und der Richtlinie 93/104/EG vom 23.11.1993 – Vertrauensarbeitszeit und soziale sowie gesundheitliche Verträglichkeit – Auswirkungen der eingesetzten Zielvereinbarung und Mitbestimmungsmöglichkeiten – Mitbestimmungsmöglichkeiten bezüglich der Betriebsvereinbarung über Vertrauensarbeitszeit – Möglichkeiten der Einführung der Vertrauensarbeitszeit über die Einigungsstelle.