Show Less
Restricted access

Kindgemäßes Fremdsprachenlernen

Zur Theorie und Praxis des Frühbeginns Englisch

Series:

Petra Pfitzer

Fremdsprachenlernen in der Grundschule wurde in den einzelnen Ländern der Bundesrepublik Deutschland auf sehr unterschiedliche Weise erprobt und eingeführt. Dieses Buch gibt eine Orientierung über geschichtliche Zusammenhänge und stellt die Grundlagen der Frühbeginndiskussion vor, die zu verschiedenen Konzeptionen des Frühbeginns führten. Zentrale Kapitel widmen sich Aspekten der Kindgemäßheit und entwicklungspsychologischen Voraussetzungen von Kindern in der Schuleingangsstufe. Dies geschieht unter Berücksichtigung von Erkenntnissen aus der Hirnforschung und psycholinguistischen Aspekten. Im zweiten Teil wird die Konzeption des Fremdsprachenfrühbeginns in Baden-Württemberg beschrieben. Analog zum Bildungsplan 2004 wird mit praxiserprobten Beispielen gezeigt, wie Unterrichtsprinzipien umgesetzt und Kompetenzen (im Bereich Hören, Sprechen, Lesen, Schreiben) kindgemäß gefördert werden können. Hierzu werden Geschichten, Reime, Chants, Gedichte, Lieder und kreative Aktivitäten vorgestellt. Anhand von exemplarischen Unterrichtsanalysen werden Schwierigkeiten aufgezeigt, die in der Lehreraus- und -fortbildung verstärkt berücksichtigt werden sollten.
Aus dem Inhalt: Hintergründe des Frühbeginns – Begründungsansätze für frühes Fremdsprachenlernen – Aspekte der Kindgemäßheit – Entwicklung des Kindes aus psychologischer Perspektive – Psycholinguistische Aspekte – Konzepte des Frühbeginns – Praxisdimensionen des Frühbeginns in Baden-Württemberg – Integratives Konzept Baden-Württemberg – Umsetzungsmöglichkeiten exemplarischer Unterrichtsprinzipien – Möglichkeiten zur Schulung von Kompetenzen – Methodische Bausteine (Geschichten, Reime, Chants, Gedichte, Lieder, kreative Aktivitäten) – Exemplarische Unterrichtsbeispiele und –analysen.