Show Less
Restricted access

Die Entwicklung des postmortalen Persönlichkeitsschutzes

Von Bismarck bis Marlene Dietrich

Series:

Annette Fischer

Fragen des postmortalen Persönlichkeitsschutzes begegnen uns in vielfältiger Weise im Alltag. Es handelt sich dabei beispielsweise um postmortale Enthüllungen aus dem Privatleben verstorbener Persönlichkeiten, die Veröffentlichung vertraulicher Briefe oder den Abdruck intimer Fotografien. Identitätsmerkmale Verstorbener werden jedoch zunehmend auch in der Werbung und im Merchandising eingesetzt. Diese Arbeit setzt sich mit den Fragen des postmortalen Schutzes der Persönlichkeit und dessen praktischer Umsetzung auseinander. Neben den Fragen des Schutzes der ideellen Interessen Verstorbener werden auch die Fragen des Schutzes der vermögenswerten Bestandteile des postmortalen Persönlichkeitsrechts aufgeworfen und einer praktischen Lösung zugeführt. Ziel dieser Untersuchung ist es, die vielschichtigen Fragestellungen des postmortalen Persönlichkeitsschutzes in ein geschlossenes Gesamtkonzept zu stellen.
Aus dem Inhalt: Schutz ideeller Interessen Verstorbener: Entwicklung, Dogmatik, Schutzumfang – Postmortaler Bildnisschutz – Rechte und Befugnisse der Angehörigen – Abkehr vom Angehörigenprivileg – Anerkennung des Schutzes vermögenswerter Bestandteile des Persönlichkeitsrechts – Rechte der Erben – Rechtsschutzmöglichkeiten – Dauer des Schutzes.