Show Less
Restricted access

Aphoristikforschung im deutschen Sprachraum

Series:

Über eine Sondierung der deutschen Aphoristik, eines schillernden Genres mit fliessenden Grenzen, führt dieses Buch zu einer vorläufigen Bilanz der methodischen Ansätze. Ergebnisse und Lücken der Aphoristikforschung in einem Lande, in welchem eine so faszinierende Gattung seit langem und z.T. noch heute in zweifelhaftem Ruf steht. Hauptanlass zum vorliegenden Forschungsbericht war die Überzeugung, dass die Frage nach den Gründen und Auswirkungen der Vernachlässigung dieser literarischen Form neue Aufschlüsse über die Kriterien geben könnte, nach denen die deutsche Germanistik das reiche literarische Erbe ihres Landes interpretiert und weitervermittelt hat.
Aus dem Inhalt: U.a. Die Lichtenberg-Rezeption - Die Rezeption der politischen Aphoristik der Spätaufklärung - Die Rezeption des romantischen Fragments - Goethe - Jean Paul - Lavater - Das Problem des Aphorismus in anderen Textsorten - Die vier grundlegenden Thesen über den deutschen Aphorismus.