Show Less
Restricted access

Das moralische Urteil im Übergang zur Postkonventionalität

Eine theoretische Untersuchung und deren unterrichtspraktische Konsequenzen in der Sekundarstufe II

Series:

Dieter H. Brandt

Diese Arbeit untersucht das individuelle moralische Urteil im Über- gang vom konventionellen zum ersten postkonventionellen Urteilen in seinen entwicklungslogischen Strukturen. Es werden Möglichkeiten zur Förderung dieses Urteils entwickelt und praktisch im Rahmen des Politikunterrichts in der Sekundarstufe II erprobt. Die dabei konzipierte didaktische Umsetzung sowie das umfangreiche empirische Material wird hier vorgestellt.
Aus dem Inhalt: Strukturelles Urteilen im Übergang zur Postkon- ventionalität, u.a. inhaltlich zum «Nationalsozialismus», zu folgenden Themenbereichen: «Regierung und Politik» - «Recht und Gerechtig- keit» - «Ziel-Mittel-Erfolg» - «Mehrheitsbeschluss» - «Verantwortung».