Show Less
Restricted access

Kapitalerhaltung und Spaltung

Ein Leitfaden für Theorie und Praxis

Series:

Petra Inwinkl

Diese Arbeit wurde 2005 mit dem Förderpreis der Dr. Maria Schaumayer Stiftung und mit dem Rudolf Sallinger Preis ausgezeichnet.
Das Buch stellt die Frage nach Umfang und Anwendung des in der österreichischen Gesetzgebung etablierten Summengrundsatzes bei solchen Transaktionen, die nach herrschender Ansicht nicht von diesem erfasst sind. Im Einzelnen werden die Kapitalerhaltungsregelungen der Spaltung zur Neugründung und der Spaltung zur Aufnahme mit der österreichischen Praxis verglichen. Es zeigt sich, dass die Erarbeitung eines stimmigen Konzeptes des Kapitalerhaltungsschutzes und damit verbunden eine harmonisierende Beurteilung der Spaltung zur Neugründung und der Spaltung zur Aufnahme aus systematischen Gründen geboten ist.
Aus dem Inhalt: Spaltung von Unternehmen - österreichische Theorie und Praxis: Regelungen der Kapitalerhaltung innerhalb und außerhalb des Konzernverbundes – Anwendungsfälle – Feststellung der Normeneinhaltung – Parameter der Prüfung – Regelverletzende Tatbestände – Konsequenzen von Normverletzungen vor und nach Eintragung der Spaltung – Einhaltung des Summengrundsatzes im Konzern.