Show Less
Restricted access

Kulturgutschutz und Kirche, Bibel und Kirchenrecht

Symposion und Festakt anlässlich des 60. Geburtstags von Professor Dr. Richard Puza

Series:

Andreas Weiß and Stefan Ihli

Der Band dokumentiert das wissenschaftliche Symposion Der Schutz der Kulturgüter – eine Aufgabe für Staat und Kirche, das zur Feier des 60. Geburtstags von Professor Dr. Richard Puza am 17. Oktober 2003 im Theologicum der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Tübingen stattfand, sowie den anschließenden Festakt anlässlich der Übergabe der Festschrift Flexibilitas Iuris Canonici.
Aus dem Inhalt: Andreas Weiß: Einführung in das Symposion – Andreas Weiß: Einführung zu Vortrag 1: Die Kirche als älteste Denkmalschützerin – Lorenz Wolf: Die Kirche als älteste Denkmalschützerin – Andreas Weiß: Einführung zu Vortrag 2: Kulturgutschutz und religiöse Freiheit in den Verfassungen Europas – Felix Hammer: Kulturgutschutz und religiöse Freiheit in den Verfassungen Europas – Andreas Weiß: Einführung zu Vortrag 3: Die Predigt der Bilder als Kulturgut – Wolfgang Urban: Die Predigt der Bilder als Kulturgut. Vom romanischen Kapitell zur «Stuttgarter Kreuzigung» von Joseph Beuys – Andreas Weiß: Staatlicher Denkmalschutz und Kirchenautonomie. Zum Konfliktpotential zwischen denkmalpflegerischen und gottesdienstlichen Interessen bei Sakralbauten – Andreas Weiß: «Kirchenrecht gestern und heute». Laudatio zum 60. Geburtstag von Richard Puza – Stefan Ihli: «Flexibilitas Iuris Canonici». Ein Blick in die Festgabe für Prof. Dr. Richard Puza – Jean Werckmeister: Festvortrag: Die Bibel als normative Quelle des Kirchenrechts.