Show Less
Restricted access

Musik für die Nation

Der Komponist Stanisław Moniuszko (1819-1872) in der polnischen Nationalbewegung des 19. Jahrhunderts

Series:

Rüdiger Ritter

Stanisław Moniuszko (1819-1872) gilt bis heute als polnischer Nationalkomponist, obwohl die Betrachtung seines Werks das nicht unbedingt erwarten läßt: Moniuszkos Œuvre ist auch von litauischen, weißrussischen und ukrainischen Einflüssen geprägt und weist mitunter eine stark sozialkritische Stoßrichtung auf. Moniuszkos Musik befriedigte jedoch ein Bedürfnis nach kultureller Geltung angesichts nationaler Unterdrückung und wurde daher zum Symbol polnischer kultureller Leistungsfähigkeit. Diese Arbeit zeigt diese Entwicklung detailliert auf. Es handelt sich um die erste größere Darstellung zu Stanisław Moniuszko in deutscher Sprache überhaupt, so daß die Abhandlung auch eine Informationsquelle über einen zu Unrecht außerhalb Polens kaum bekannten Komponisten darstellt.
Aus dem Inhalt: Moniuszkos Halka als nationaler Mythos – Moniuszkos künstlerische Konzeption – Wirkungsweise von Text und Musik – Die Diskussion um die «Polnische Nationalmusik» – Moniuszkos Musik als nationale Klammer – Stellung zwischen Romantik und Positivismus.