Show Less
Restricted access

Verschmelzungen aus handelsbilanzieller Sicht unter Berücksichtigung betriebswirtschaftlicher und steuerlicher Aspekte

Series:

Karin Fischer-Böhnlein

Die Verschmelzung als wirtschaftlich und rechtlich engste Form der Unternehmensverbindung stellt in einer dynamischen Wirtschaft ein nie an Aktualität einbüßendes Thema dar. Umfassend und fachübergreifend werden neben betriebswirtschaftlichen auch handels- und gesellschaftsrechtliche Aspekte sowie steuerliche Fragestellungen betrachtet. Dabei bildet die Darstellung des Verschmelzungsvorgangs in Handelsbilanzen von Überträgerin und Übernehmerin den Schwerpunkt der Analyse. Das Bewertungswahlrecht zwischen Buchwertverknüpfung und Anschaffungskostenansatz der Übernehmerin in § 24 UmwG wird ausführlich für verschiedene Gegenleistungen untersucht. Durch zahlreiche Beispiele, Tabellen und Abbildungen ist das Buch für Wissenschaft und Praxis gleichermaßen geeignet.
Aus dem Inhalt: Darstellung des Verschmelzungsvorgangs in Handelsbilanzen von Überträgerin und Übernehmerin mit Bewertungswahlrecht zwischen Buchwertverknüpfung und Anschaffungskostenansatz der Übernehmerin in § 24 UmwG für verschiedene Gegenleistungen – Wirtschaftliche und rechtliche Bedeutung der Verschmelzung – Chronologie der Verschmelzung – Umtauschverhältnis – Handelsbilanzen bei Verschmelzung – Verschmelzung im Steuerrecht – Internationale Verschmelzung.